Mittwoch, 25. Februar 2015

Bethioua Triangles


Wenn mir ein Schnitt gut passt und auch noch unkompliziert zu nähen ist, kommt für mich einfach jede Hilfe zu spät. Und so purzelt hier eine Bethioua nach der anderen von der Nähmaschine...
Diese Version mit einem neuen Stöffchen, der so sehr in mein Beuteschema passt, dass ich mich gefragt habe, ob der extra für mich gemacht wurde... Grau-schwarz-geometrisch! Gibt's war besseres?


Den Pulli habe ich wie beim letzten mal meiner Größe entsprechend etwas verlängert und die Raglanärmel sowie die schnitttypische Rundung im Rückenteil mit Covernähten betont.


Die Bilder sind am letzten Wochenende bei einem Spazierganz entstanden – als es gerade mal nicht geregnet hat. Kurz davor hat sogar noch kurz die Sonne einen kleinen Auftritt gehabt – allerdings war da der Pulli noch unter der Nähmaschine ;-)



Verlinkt: MMM
Schnitt: Das ‎Bethioua-Shirt ist in verschiedenen Größen wahrscheinlich ab März erhältlich, eine ältere Version (ohne Armabnäher) gibt es aber schon bei Elke als Freebook (Größe S/M)

Stoff: Triangles von Lillestoff, erhältlich ab kommendem Samstag


Mittwoch, 18. Februar 2015

Frühlingsgefühle

Bevor ihr euch wundert: bei uns ist auch Winter und es ist saukalt. Trotzdem war es am vorletzten Wochenende so schön sonnig, dass ich zumindest für ein paar Bilder vom neuen Oberteil kurz Jacke und Schal weglegen konnte und die perfekte Frühlingsillusion entstand. Naja, bis auf die wegen der Kälte hochgezogenen Schultern. Ich übe das noch...


Das Kirsten Kimono-Tee von Maria Denmark habe ich schon ewig hier liegen und hab nur auf die richtige Gelegenheit gewartet den Schnitt endlich zu nähen. Jaja, ich weiß, Sommer wäre eine tolle Gelegenheit gewesen...
Jetzt war es dann soweit und ich habe zwei wunderbar weiche Traumstoffe dafür angeschnitten.
Weil aber ein Shirt alleine im Winter eher blöd ist, hab ich gleich noch den Scarf-Neck-Cardigan von Swoon dazu genäht. Ebenfalls ein Schnitt der viel zu lange auf der Festplatte schlummerte.
Das war allerdings eher kein Volltreffer, ich hätte den Schnitt deutlich verlängern müssen – so tut der Cardigan nicht wirklich was für mich, die Länge ist eher unvorteilhaft.


Das Shirt nähe ich auf jeden Fall nochmal und dem Jäckchen gebe ich auch noch eine Chance – kann ja auch nichts dafür, dass ich so groß bin.


Verlinkt: MMM
Stoffe: Lillestoff (Ornata und Unikombi in türkis (Bündchen) und grün)
Schnitt: Kirsten Kimono-Tee, Scarf-Neck-Cardigan (beides Freebooks)

Dienstag, 17. Februar 2015

Babyboom // Wickeldecke

Schön vor längerer Zeit habe ich diese beiden Wickeldecken genäht. Praktisch in einem Rutsch, damit sich das Suchen des Wachstuchs auch gelohnt hat (ich wusste es war IRGENDWO hier....)


Das Stöffchen mit den grauen Tiermotiven habe ich aus den USA und ich war schockverliebt: Kindermotiv in schlicht grau ist ja nicht ganz alltäglich. Der Wimpelstoff war auch viel zu lange in meinem Stofflager, ich will ihn nicht als Fehlkauf bezeichnen, aber so ganz hat er bis jetzt nie richtig gepasst. Mit dem knalligen Grün gehen die Decken jetzt aber wunderbar sowohl für Jungen, als auch für Mädchen. 


Eine Decke ist ab dem Wochenende mit zwei passenden Schnullerbändern bei Zwillingen zu Hause, die andere wartet noch auf das nächste Baby.


In der Decke sind übrigens zwei Taschen für Feuchttücher und ein, zwei Windeln integriert – das sieht man auf meinen Bildern leider schlecht, denn ich besitzte weder Feuchttücher noch Windeln. Aber ich gehe einfach mal davon aus, dass es wahnsinnig praktisch ist ;-)


Verlinkt: Creadienstag
Stoffe: Joann (Tiermotiv), Riley Blake (Wimpel) und Hilco (Wachstuch)
Schnitt: Wickelunterlage über Farbenmix, leicht optimiert

Mittwoch, 11. Februar 2015

Elsenpulli Blue Lilly

Ein neues Oberteil, mal wieder – Else, mal wieder.
Alles wie immer also. Einziger Unterschied: bunter!



Der knallige Stoff Blue Lilly gefällt mir in der Kombination mit Gelb wahnsinnig gut und überhaupt, fürchte ich den Moment, in dem sich das gelbe Stöffchen dem Ende neigt… das passt einfach überall hervorragend dazu.




Bisher habe ich ja für langärmelige Oberteile und Kleider ausschließlich Sweat oder Sommersweat verwendet. Ich werde im Winter sonst das Gefühl nicht los, die Strickjacke oder ähnliches vergessen zu haben. Wäre ja nur ein langärmeliges T-Shirt oben rum ;-) 

Der Bethioua-Pulli von letzter Woche war der Anfang, der ist weit genug um ein warmes Teil darunter zu ziehen. Der Elsenpulli heute ist nun der zweite Streich, hier hilft mir der Kuschelkragen mich ausreichend winterlich gekleidet zu fühlen – Die Heizung neben dem Schreibtisch tut dann noch ihr Übriges. Frühling, wo bist du?!



Um den Mann zu entlasten (und mehr Spaß zu haben) habe ich mir dieses mal Miri für die Bilder geschnappt. Da wir beide den gleichen Stoff vernäht haben, ist ein verrücktes Shooting in blau-gelb entstanden. Kalt war's – aber sehr lustig!
Bilder von Miris zauberhaftem Kleid gibt's hier zu sehen.

Verlinkt: MMM
Stoff: Blue Lilly und senfgelber Uni, beides von Lillestoff 
Schnitt: Else von Schneidernmeistern in der Pullivariante mit Kragen








Dienstag, 10. Februar 2015

Reversible Shoulder Bag in #graugraugrau 2

Hier kommt nun die versprochene zweite Reversibe Shoulder Bag in grau mit grau.
Ich mag sie fast so gerne wie meine erste Version, allerdings wird sie in meinen Geschenkevorrat wandern, der muss wieder mit "Erwachsenem" gefüllt werden... es hat ja nicht jeder Bedarf an Schnullerketten und Sabbertüchern  ;-)


Zum ersten mal habe ich auch eines meiner neuen Etiketten eingenäht.
Klein und versteckt auf der Innenseite – oder zumindest auf der Seite der Wendetasche, ich ich für die Innenseite halte ;-)






Verlinkt: Creadienstag
Schnittmuster: Freebook



Donnerstag, 5. Februar 2015

Black Rose Else


Else in der Version #black als Pullover und der neue Stoff Black Rose passen nicht nur im Bezug auf den Namen fabelhaft zueinander, sondern harmonieren auch beim Tragen ungemein: weicher Biojersey trifft auf Wohfühlpulli!


Ich finde bei diesem Stoff sieht man wunderbar, wie er sich durch Kombination verändern kann.
Bei meinem ersten Blick auf's Stöffchen schrie er nicht sofort "cool", sondern eher "schick" und ich habe ihn in den ersten Tagen ausschließlich in der Kombination mit Schwarz und Rot gesehen. Und dann plötzlich (Danke Zufall!) lag er neben grauem Bündchenstoff und die Sache war klar: er will ein Pulli werden. Und zwar ein cooler ;-)




Verlinkt: RUMS
Stoff: lillestoff
Schnitt: Else von schneidernmeistern 

Mittwoch, 4. Februar 2015

Blockstreifen Bethioua

Streifen gehen immer, fledermausige Oberteile ebenfalls. Und beides zusammen ist super!


Das wunderbare Senfgelb zum leicht melierten Ringelstöffchen musste einfach sein und die Naht farblich passend zu covern hatte unter anderem auch noch den Vorteil, dass kleine Passungenauigkeiten im Aufeinandertreffen der Streifen etwas weggezaubert wurden ;-)
Wer sich jetzt fragt wo hier den so plötzliche Covernähte her kommen, dem sei gesagt, dass ich und noch fünf andere Mädels diesen Monat als Coverneulinge verschiedene Maschinen testen und im März auf unseren Blogs vorstellen.


Durch die besondere Schnittführung der Raglanärmel ergibt sich im Rückenteil gerade bei Ringelstoffen ein sehr hübscher Effekt.


Das Oberteil trägt sich einfach traumhaft angenehm und wird sicher ein neues Lieblingsteil in der Streifenabteilung im Schrank.




Verlinkt: MMM
Stoff: Jersey gelb/gestreift, beides von Lillestoff
Schnitt: Das ‎Bethioua-Shirt ist in verschiedenen Größen wahrscheinlich ab März erhältlich, eine ältere Version (ohne Armabnäher) gibt es aber schon bei Elke als Freebook (Größe S/M).

Das Tuch ist übrigens gekauft und ca. 10 Jahre alt ;-)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...