Donnerstag, 21. August 2014

Stina Shirt/Tunika/Kleid / Vorankündigung Freebook

Es ist schon ein Weilchen her, da suchte die liebe Lara von der Moosglöckchen Nähmanufaktur Probenäherinnen für ihren neuen Damenschnitt. Ich hatte zuvor schon ihr Kinderkleid Marla genäht und war sehr gespannt, was da für große Mädels folgen sollte.
Der neue Schnitt, ein schickes Oberteil, hört auf den schönen Namen Stina und ist als Shirt, Tunika oder auch Kleid zu nähen und ist wunderbar wandelbar:
Wer es um die Körpermitte etwas luftiger mag, kann Falten ins Unterteil legen. Wer mit dem Sommer endgültig abgeschlossen hat, näht einfach lange Ärmel... Da ist für jeden was dabei ;-)



Während der Probenähphase wurde noch ein bisschen an der Weite von Stina gedreht, deswegen ist der Ärmel im endgültigen Schnitt noch etwas lockerer, aber ich mag meine Stina auch so. Und zwar so sehr, dass ich gleich noch eine weitere Version genäht habe. Die zeig ich euch aber ein anderes mal.

Das beste Neuigkeit habe ich übrigens für den Schluss aufgehoben:
Stina ist ein Freebook und ab dem 22.08. hier zu haben. Das ist doch mal ein Start ins Wochenende!
Also, am besten morgen mal nichts vornehmen und ganz gemütlich ein bis zwei Stinas nähen.

Aus diesem aktuellem Anlass hab ich auch den angekündigten Post "Mit FrauJulie im Highline Park" verschoben. Wer sich bis hierher gefragt hat, wann den hier nun der versprochene Park ins Spiel kommt, der muss sich noch etwas gedulden ;-) FrauJulie kommt aber wirklich noch. Versprochen!

Verlinkt: RUMS

Mittwoch, 20. August 2014

MMI Urlaub: NYC / Niagara / Toronto / Cape Cod / Boston

Heute gibt's für euch die versprochenen Urlaubsbilder von meinem USA-Aufenthalt. Eine bunte Bilderflut, die genau so abwechslungsreich ist wie der Urlaub tatsächlich war. 
Mal wurde mit dem Handy geknipst, mal mit der Nikon 300D aufgenommen. 
Das Ganze kommt ohne viel Erklärungstext aus, wer dennoch etwas mehr wissen will darf mich gerne fragen.


New York  >>>



Natürlich durfte auch ein Besuch im Näh-Mekka nicht fehlen: Purl Soho.
Rechts einer meiner absoluten Lieblingsläden Fishs Eddie im Flatiron District.
Letztes mal habe ich Unmengen Keramikkram zehn Tage lang während unserer Anschlussaufenthaltes durch Florida geschleift. Das war mir eine Lehre und deswegen durfte dieses mal kein Stück mit. Aber sie haben alle die Hände nach mir ausgestreckt...


 Hell's Kitchen Fleamarket


Niagara (kanadischer Teil)  >>>

Die kanadischen Horseshoe-Wasserfälle. Gigantisch, aber mir war das Drumherum einfach viel zu viel: Leuchtende und blinkende Schilder, Casions und Ramschläden wohin das Auge blickt.

 Keine Ahnung was die Herrschaften rechts gesehen haben, bei mir war da nur Spritzwasser ;-)

Der amerikanische Teil der Fälle bei Nacht. Für mich hätte es auch einfarbige Beleuchtung getan, aber dem Amerikaner ist das wohl zu unspektakulär ;-)

Donnerstag, 14. August 2014

FrauMia in New York

Eine FrauMia von Schnittreif und Fritzi habe ich euch ja vor meinem Urlaub schon gezeigt, die zweite Version war mit im Gepäck und hatte unter anderem einen schönen Tag in New York:

Nach dem obligatorischen Frühstücksmuffin (die Bluse sitzt zum Glück sehr locker) darf FrauMia direkt mal auf den Times Square. Ganz schön viel Trubel hier...


Zweite Station ist der Central Park. Hier ist es deutlich ruhiger und wir legen ein kleines Päuschen ein. 
In der Sonne ist es superwarm welch Überraschung ;-), aber FrauMia ist ja zum Glück ganz luftig...


Wir sind aber schließlich nicht nur zum gemütlichen Rumsitzen hier, deshalb geht es weiter mit einem Spaziergang über die Brooklyn Brigde. Meine Frisur hat sich in der Zwischenzeit leider durch den Wind verabschiedet und der Fotograf hat es offensichtlich nicht für nötig gehalten mich darauf hinzuweisen, die Bluse sitzt dafür aber immer noch!




So, das war's erst mal mit Urlaub, wir kommen zu den Blusen-Fakten:
Genäht habe ich FrauMia aus leichter Baumwolle von Stoff&Stil. Die Farbe des Stoffes ist zwar für mich eher ungewöhnlich, ich fühle mich aber trotzdem ausgesprochen wohl damit. Da der Raglan-Schnitt bei mir vom ersten Tag an ganz laut "Paspel" gerufen hat, bin ich diesem Rufen nachgekommen und habe Baumwollschrägband zur farblich passenden Paspel verarbeitet. Sieht schick aus, hat aber den Nachteil, dass das Oberteil dadurch nicht mehr ganz so fluffig fällt. Eine gekaufte Paspel oder eine dünnere aus Jersey wäre hier sicher etwas weniger steif und somit besser gewesen. Das gleiche gilt übrigens für den Stoff: je dünner, desto besser. Der hier verwendete ist zwar einigermaßen dünn, aber leichter Voile ist auf jeden Fall noch schöner für den Schnitt. Nächstes mal dann...


Wer noch nicht genug von New York gesehen hat, darf gerne nächste Woche wieder reinschauen, da bin ich mit FrauJulie im High Line Park. Auch sehr schön dort ;-)

Und bei Instagram gibt es übrigens auch Bilder bei denen weniger Selbstgenähtes die Sicht auf die Sehenswürdigkeiten versperrt ;-) 
Oder habt ihr Lust auf einen eigenen Post mit Urlaubsbildern? Ich hätte da so ungefähr 3000 von NYC über Toronto bis Whalewatching in CapeCod im Angebot...

Verlinkt: Rums

Dienstag, 12. August 2014

12 von 12 im August

So, da bin ich wieder. Die kleine Urlaubspause ist vorbei und ich hab genug Energie und Stoff ;-) für die nächsten Projekte sammeln können.
Heute gibt's wie immer am 12. des Monats die 12 von 12 bei Frau Kännchen und hier sind auch schon meine 12 Bilder des Tages:


Geweckt Wer auch immer vor 7 Uhr anruft, sollte es wenigstens so lange klingeln lassen, dass ich auch ran gehen kann und nicht nur wach werde.. * Gefrühstückt Erst mal einen Kaffee auf den Schreck... * Getestet Offen oder zu? Zu hat gewonnen...



Gesucht Ein Platz für die JellyRollSchätzchen muss her. Die sind zu schön für die Schublade... * Gestreichelt Die anderen stoffigen Urlaubserinnerungen * Gelesen Das Schnittmuster für Franzi von Schnittchen...



Gesportelt In neuen Schuhen macht es gleich viel mehr Spaß * Gefunden Urlaubspost aus der Toskana im Briefkasten... * Getestet Ob die Karte mit den neuen Magneten auch wirklich am Kühlschrank kleben bleibt.



Geärgert Über unangenehme Telefonate beim Arbeiten * Gestreichelt Die Katze. Baut Stress ab... * Getrunken Nachmittagskäffchen


Dienstag, 22. Juli 2014

Sommerbluse FrauMia

Endlich ist es soweit, FrauMia ist da! 
FrauMia ist die neue sommerliche Raglanbluse von Schnittreif und Fritzi und ab heute erhältlich.
Ich dürfte das gute Stück vor der Veröffentlichung testen und stelle euch hier meine erste Version vor.


FrauMia wird am besten mit gaaaaanz dünnem Stoff genäht, damit der locker sitzende Schnitt schön "zusammenfällt". Mein Stoff ist zwar dünne Baumwolle, aber er hätte tatsächlich noch einen Tick dünner sein dürfen. Ich bin auf der Suche nach dem perfekten Baumwollvoile für die nächste FrauMia – Der Sommer ist schließlich noch lang, da werden noch einige Exemplare folgen...

Besonders hübsch finde ich den nach hinten verlängerten Saum, der macht das Blüschen zu einem echten Hingucker.

Die Raglanteilung läd dazu ein, verschiedene Stoffe zu verwenden. Perfekt für mich, kann ich so doch ein bisschen Bunt ins Lieblingsgrau bringen ;-).
Übrigens wäre der Ausschnitt der Bluse noch ein kleines bisschen weiter gewesen, aber ich hatte einen Zuschneidezwischenfall: Der Bruch war gar nicht der Bruch und so ging mir gut ein Zentimeter verloren. 


So meine Lieben, damit verabschiede ich mich jetzt in den Sommerurlaub!
Wir lesen uns in zwei Wochen wieder, da stell ich euch nämlich meine zweite FrauMia vor ;-)
Ich sag nur Paspel und grünes Muster auf weißem Grund...

Mommyshirt

Bevor ihr euch über den Titel wundert: Das MommyShirt von MommyMade kann man durchaus auch anziehen, wenn man kein Kind hat. Nicht dass hier gleich wilde Gerüchte aufkommen...
Das Oberteil wird mit gedoppeltem Vorderteil genäht und hat eine versteckte Stillöffnung, mit deren Hilfe man in der Öffentlichkeit stillen kann, ohne sich dabei gleich komplett nackig machen zu müssen.
So der eigentliche Sinn des Shirts. In meinem Fall, habe ich aber einfach die Arbeitsschritte für die Stillöffnung weggelassen und dadurch ein "normales" Shirt mit Kängurutasche erhalten. 


Donnerstag, 17. Juli 2014

Kleid Bella

Es ist schon ein ganzes Weilchen her, dass mir Jutta von Mai SchnittDesign zwei Kleiderschnitte zugeschickt hat, die ich mir zuvor aussuchen durfte. Ein luftiges Sommerkleidchen in O-Form und einen ganz tollen Vintageschnitt der aber eher herbstlich daher kommt und deshalb noch ein wenig warten muss. Eigentlich wollt ich mich auch sofort ans Sommerkleid machen, aber irgendwie hatte ich Schwierigkeiten mit der Stoffauswahl.
Dünn sollte er sein. Je dünner, desto besser. Und gemustert. Aber natürlich auf keinen Fall zu bunt...
Am liebsten eigentlich gar nicht bunt ;-) 





Nach Wochen habe ich ihn dann endlich gefunden: superdünn, gemustert, nicht bunt!
Noch am selben Abend hab ich mich an das Sommerkleid Bella gesetzt und es in einem Rutsch durchgenäht. Besonders praktisch ist, dass man den Papierschnitt auf den Stoff aufbügeln kann. So verrutscht nichts und der Zuschnitt geht viel schneller. Ich muss zugeben, dass ich das so nicht kannte und erstmal das Internet zur Recherche genutzt habe...


Da ich Bella eigentlich als luftiges Strandkleid geplant hatte, habe ich sie nicht verlängert. Mit blickdichten Leggins finde ich sie jetzt aber auch so kurz durchaus stadttauglich.
Der Ausschnitt in Verbindung mit den Falten ( im Stoff natürlich, nicht am Hals...) gefällt mir total gut und es ist fast ein bisschen schade, dass das Muster sie so schluckt. Die nächste Bella wird also wohl in uni genäht...

Verlinkt: RUMS
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...