Dienstag, 22. Juli 2014

Sommerbluse FrauMia

Endlich ist es soweit, FrauMia ist da! 
FrauMia ist die neue sommerliche Raglanbluse von Schnittreif und Fritzi und ab heute erhältlich.
Ich dürfte das gute Stück vor der Veröffentlichung testen und stelle euch hier meine erste Version vor.


FrauMia wird am besten mit gaaaaanz dünnem Stoff genäht, damit der locker sitzende Schnitt schön "zusammenfällt". Mein Stoff ist zwar dünne Baumwolle, aber er hätte tatsächlich noch einen Tick dünner sein dürfen. Ich bin auf der Suche nach dem perfekten Baumwollvoile für die nächste FrauMia – Der Sommer ist schließlich noch lang, da werden noch einige Exemplare folgen...

Besonders hübsch finde ich den nach hinten verlängerten Saum, der macht das Blüschen zu einem echten Hingucker.

Die Raglanteilung läd dazu ein, verschiedene Stoffe zu verwenden. Perfekt für mich, kann ich so doch ein bisschen Bunt ins Lieblingsgrau bringen ;-).
Übrigens wäre der Ausschnitt der Bluse noch ein kleines bisschen weiter gewesen, aber ich hatte einen Zuschneidezwischenfall: Der Bruch war gar nicht der Bruch und so ging mir gut ein Zentimeter verloren. 


So meine Lieben, damit verabschiede ich mich jetzt in den Sommerurlaub!
Wir lesen uns in zwei Wochen wieder, da stell ich euch nämlich meine zweite FrauMia vor ;-)
Ich sag nur Paspel und grünes Muster auf weißem Grund...

Mommyshirt

Bevor ihr euch über den Titel wundert: Das MommyShirt von MommyMade kann man durchaus auch anziehen, wenn man kein Kind hat. Nicht dass hier gleich wilde Gerüchte aufkommen...
Das Oberteil wird mit gedoppeltem Vorderteil genäht und hat eine versteckte Stillöffnung, mit deren Hilfe man in der Öffentlichkeit stillen kann, ohne sich dabei gleich komplett nackig machen zu müssen.
So der eigentliche Sinn des Shirts. In meinem Fall, habe ich aber einfach die Arbeitsschritte für die Stillöffnung weggelassen und dadurch ein "normales" Shirt mit Kängurutasche erhalten. 


Donnerstag, 17. Juli 2014

Kleid Bella

Es ist schon ein ganzes Weilchen her, dass mir Jutta von Mai SchnittDesign zwei Kleiderschnitte zugeschickt hat, die ich mir zuvor aussuchen durfte. Ein luftiges Sommerkleidchen in O-Form und einen ganz tollen Vintageschnitt der aber eher herbstlich daher kommt und deshalb noch ein wenig warten muss. Eigentlich wollt ich mich auch sofort ans Sommerkleid machen, aber irgendwie hatte ich Schwierigkeiten mit der Stoffauswahl.
Dünn sollte er sein. Je dünner, desto besser. Und gemustert. Aber natürlich auf keinen Fall zu bunt...
Am liebsten eigentlich gar nicht bunt ;-) 





Nach Wochen habe ich ihn dann endlich gefunden: superdünn, gemustert, nicht bunt!
Noch am selben Abend hab ich mich an das Sommerkleid Bella gesetzt und es in einem Rutsch durchgenäht. Besonders praktisch ist, dass man den Papierschnitt auf den Stoff aufbügeln kann. So verrutscht nichts und der Zuschnitt geht viel schneller. Ich muss zugeben, dass ich das so nicht kannte und erstmal das Internet zur Recherche genutzt habe...


Da ich Bella eigentlich als luftiges Strandkleid geplant hatte, habe ich sie nicht verlängert. Mit blickdichten Leggins finde ich sie jetzt aber auch so kurz durchaus stadttauglich.
Der Ausschnitt in Verbindung mit den Falten ( im Stoff natürlich, nicht am Hals...) gefällt mir total gut und es ist fast ein bisschen schade, dass das Muster sie so schluckt. Die nächste Bella wird also wohl in uni genäht...

Verlinkt: RUMS

Samstag, 12. Juli 2014

12 von 12 im Juli



Wie immer am 12. eines Monats sammelt auch heute Frau Kännchen unsere 12 Bilder des Tages. Hier kommen meine Juli Bilder:

Geknipst Den Mond auf der nächtliche Heimfahrt von einem Spieleabend bei Freunden. Leider nichts geworden... * Gefrühstückt Und dabei Gelesen * Gesehen Dass leider niemand die Spiele von gestern weggeräumt hat... 

Gestreichelt Den hungrigen Kater * Gesehen Hasen beim Kaufen des Katzenfutters * Geregnet Hat es auf der Heimfahrt vom Zooladen. Drei mal dürft ihr raten wer vollbepackt war und keinen Schirm dabei hatte...

Gegessen Brot mit Frischkäse und Radieschen. Leider ohne Schnittlauch... * Getrunken Käffchen * Gelesen Reiseführer. Bald geht's los!

Geleert Den Briefkasten: 2x tolle Post und zwischendrin ein Brief vom Finanzamt. Gemeine Tarnung, autsch! * Genäht Wo kommen jetzt bitte schon wieder diese Katzenhaare auf dem Stoff her?! * Gelaufen persönliche Bestzeit auf 8km ;-)



Mittwoch, 9. Juli 2014

Blumige Rockbüx

Meine sehr verehrten Damen und Herren, hier spricht ihr Kapitän. Wir verlassen nun das bekannte Gewässer "maritime Streifen" und begeben uns in das völlig unbekannte Gebiet "wildes Blumenmuster"...

Ja, ihr seid hier richtig bei Änni. Mir ist nur ein kleiner Ausrutscher in Richtung bunt passiert ;-)
Aber gleich vorneweg: ich finde es super!



Dieser Maxirock ist übrigens kein Rock, sondern eher eine Hose. Zumindest wenn man Hose über "drei Ausgänge" definiert. Wenn nicht, ist's eben doch ein Rock. Aber einer mit dem man Faxen machen und sich mal so richtig undamenhaft hinsetzen kann. Genau mein Ding, diese Rockbüx.

Da es heute etwas kühler ist und ich drin bleiben muss, zeig ich euch ein paar Fotos in Aktion vom Wochenende.
Rumhüpfen geht super, obwohl ich die Rockbüx aus ganz dünner Webware statt aus Jersey genäht habe. Die Bündchen habe ich relativ eng bemessen und kann sie, wenn nötig über die Waden hochschieben um die Beinfreiheit zu steigern.
Mit Jersey wäre da natürlich noch mehr drin gewesen, aber so beweglich bin ich gar nicht ;-)



Der Stoff ist übrigens ein Schlussverkaufschnäppchen von K*arstadt und obwohl er total von meinem Beuteschema abweicht, fand ich ihn perfekt für dieses Nähprojekt. Lediglich meine Liebe zu gestreiften Oberteilen ist jetzt ein Nachteil – mit Müh und Not habe ich ein passendes einfarbiges Shirt zum Kombinieren gefunden...

Die Rockbüx für Jersey und Webware gibt's bei Schneidernmeistern und mehr selbst gemachte und selbst getragene Kleidung gibt's heute zum letzten mal vor der Sommerpause beim MMM.

Donnerstag, 3. Juli 2014

FrauJulie als Shirt

Da FrauJulie von Schnittreif und Fritzi so flott genäht ist, ist mir direkt noch eine zweite Version des Shirts von der Nähmaschine gerutscht. Ups!
Dieses mal mit etwas bunteren Streifen – Abwechslung muss ja sein ;-)



Nummer zwei habe ich etwas enger als Nummer eins genäht, aber bei so locker sitzenden Schnitten fällt das ja kaum ins Gewicht: Ich hab immer noch genug Bewegungsfreiheit und das eine oder andere Eis ist definitiv auch noch drin... So mag ich das!


Verlinkt: RUMS

Mittwoch, 2. Juli 2014

Shirt FrauJette

Zum heutigen Me Made Mittwoch trage ich meine neue FrauJette von Fritzi und Schnittreif.
Das Fledermausshirt wird ja meistens laut Anleitung mit geteiltem Vorder- und Hinterteil zugeschnitten und punktet so durch einen witzigen Muster- oder gar Stoffwechsel.
Ich hab jetzt mal die andere Variante getestet und das Oberteil einfach im Bruch zugeschnitten. Geht natürlich viel schneller und man erhält ebenfalls ein schickes Basikteilchen.
Um eventuell auch kleinere Stoffreste verwenden zu können, könnte ich es mir auch gut vorstellen, eine Teilung in den Ärmeln zu machen. Das werde ich bei der nächsten Version mal testen.


Ich mag es total gerne, wie die Streifen an den Armen in diesem "Pfeilmuster" enden und wie sich doch Längsstreifen ergeben. Magic!
Der Stoff ist übrigens ein Strickstöffchen vom Stoffmarkt, der zwar dünn, aber trotzdem relativ schwer ist. Könnt ihr mir folgen?! Zu verarbeiten war er toll, aber Auftrennen ist praktisch unmöglich, da man auch mit größter Vorsicht schrecklich leicht Löcher in den Stoff reißt. Zum Glück muss ich ja nie was auftrennen.... ;-)



Verlinkt: http://memademittwoch.blogspot.de/2014/07/me-made-mittwoch-am-2-juli-2014.html
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...