Mittwoch, 27. September 2017

Bettwäsche *Sew Sweet Home* DIY

Schon als der Minimann die Nächte noch im Schlafsack verbrachte, habe ich nach hübscher Kinderbettwäsche gesucht. Schlicht sollte sie sein, zum Rest des Zimmers passen und im Idealfall auch nicht unbedingt das Aufnehmen eines Kredites nötig machen.
Und während ich so suchte, fiel mir auf, dass weder Kinderdecke noch Kinderkissen wirklich groß sind und die magischen 140 Stoffbreite sprengen würden. Man könnte also ohne lästiges Stückeln eine Decke nähen. Hmmmm, Stoff hab ich ja genug...



Und ehe ich mich versah lag die Bettdecke auch schon auf der linken Seite eines Stoffes der bisher vergeblich auf seine Bestimmung gewartet hat. Einmal ringsrum gemalt, Nahtzugabe und ein paar Zentimeter für die Knopfleiste dran und fertig ist der Bettüberzug.
Das Kissen ist aus dem Ausschuß des Testlaufs einer Decke entstanden – und weder die Größe noch die Umsetzung des Musters sind optimal für ein Kissen, aber ich bin glücklich ein ehemaliges UFO aus dem Schrank befreit zu haben und die Quadrate doch noch sinnvoll unter gebracht zu haben. Ich denke auch nicht, dass der Minimann Albträume bekommt, weil er auf Vierecken mit abgeschnittenen Spitzen schlafen muss die sich nicht ganz perfekt treffen ;-)



Ich würde behaupten ich habe mittlerweile ein gesundes Verhältnis zu meiner Stoffsucht und hole mir nur noch Stoffe ins Haus, für die ich entweder einen Plan habe oder bei denen ich mir sicher bin, dass ich sie verarbeiten werde.



In meinen Nähanfängen sah das ganz anders aus und viele spontane Onlinekäufe entpuppten sich als Schrankleichen. "Oh, das ist Webware, ich dachte das wäre Jersey" ist da nur ein möglicher Fehler beim Bestellprozess gewesen...
Mein Webwarelager platzt aus allen Nähten und auch wenn ich immer wieder etwas weggebe und vernähe, wird es doch nicht merklich weniger. Die Stoffe haben allesamt eine Qualität, die ich nicht für Blusen oder andere Oberteile verwenden würde, da geht einfach nur Deko oder Taschen. Also muss ich jetzt ran, die Webware muss weg!
Gemeinsam mit Dominique und Catrin werde ich deshalb in den nächsten Wochen mein Lager verkleinern, viel Webware vernähen und euch hier im Blog und bei Instagram unter #sewsweethome an unserem Mottomonat teilhaben lassen. Der Herbst wird gemütlich, packt schon mal die Kekse aus!
Wollt ihr mitmachen? Dann benutzt den Hashtag und verlinkt uns – wir freuen uns über alle Projekte von Brotkorb bis Gardine.



Am Sonntag hat Catrin das Nähen für Zuhause mit der Vorstellung ihres Sommerprojektes – drei geniale Patchworkdecken –  eingeläutet und vorgestern ist Dominique in den Bereich "Cozy" mit Kissen eingestiegen, nächste Woche wird es bei uns allen "Useful" und übernächste Woche wird auch der Spaß bei "Playful" nicht auf der Strecke bleiben. Und wenn mich nicht alles täuscht, steht als nächstes sogar eine Material-Verlosung auf dem Programm. Für was verrate ich natürlich nicht, aber hey, es hat wahrscheinlich irgendwas mit Webware zu tun ;-)
Regeln für euch gibt es keine. Im Gegensatz zu einem klassichen SewAlong näht ihr einfach alles zum Thema worauf ihr Lust habt und postet wann immer ihr möchtet.
Durch den gemeinsamen Hashtag #sewsweethome werden wir schon zueinander finden. Ursprünglich als SewAlong geplant haben wir uns darauf geeinigt, dass Brotkorb, Gardinen und 10-Meter-Quilt fürs Familienbett einfach zu unterschiedlich sind und so lassen wir alles offen.  Wir hoffen auf viel Inspiration und wunderschöne Projekt für ein gemütliches Zuhause!

Dominique | kreamino.com | instagram.com/kreamino
Stoffbüro | stoffbuero.wordpress.com | instagram.com/stoffbuero
Änni | aennisews.blogspot.de | instagram.com/aennisews


Für die Kandidaten, denen unglücklicherweise womöglich der gewebte Stoff ausgegangen ist, hält Catrin bis zum 1.10.17 15 % auf geeignete Webware in ihrem Shop parat.
Ich darf allerdings nicht gucken, die Webware im Schrank, ihr wisst ja...



Verlinkt: After Work Sewing
Stoffe: Reste von verschiedenen Projekten (Kissen Vorderseite) und ein Mitbringsel aus den USA von Joann (Decke und Kissenrückseite)













Kommentare:

  1. So eine geniale Idee! (Und dann noch ohne Regeln! ������������) Und sooo lustig geschrieben!!! ������
    Deine Bettwäsche ist toll geworden - ich liebe die Farbtöne.
    LG, Annette

    AntwortenLöschen
  2. Wo sind nur meine Smileys und aufmunternden Daumen hoch hin? 8-) eben waren sie noch da...

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die ist aber auch wirklich schön geworden!

    Liebe Grüße, Katha

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Änni,

    tatsächlich hatte ich auch Kinderbettwäsche genäht - als die Bettdecke noch klein genug war ;-), aus denselben Gründen, die Du auch nennst. Plus: Für ein übervolles Stofflager ist das Projekt perfekt, da geht auf einen Schlag eine Menge Stoff raus!

    Wunderschön ist Deine Bettwäsche geworden - so schlicht, besonders, fröhlich und sonnig ;-)

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  5. Schlichte Kinderbettwäsche zu finden, ist mir bislang nicht geglückt. Daher habe ich auch schon Kinderbettwäsche genäht. Deine Farbkombi finde ich sehr schön!

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...